Fantast oder Genie?

Hans-Joachim Zillmer stellt in seinen Büchern epochale Thesen zu Themen auf wie: Plattentektonik, Paläontologie, Steinzeit, Sonnensystem, Evolution, Geschichte, Archäologie, Klimaerwärmung. Meist widerspricht er dabei der orthodoxen Lehrmeinung.

Was ich ihm als Vorteil anrechne, kritisieren seine Gegner: Er hat keine Geologie oder eine andere Fachrichtung studiert. Er ist „nur“ dipl. Bauingenieur. Genau dies macht seine Thesen für mich so interessant, denn er sieht die Dinge vielleicht unvoreingenommener, aus einer völlig anderen Perspektive als viele Doktoren oder Professoren, die ihr Wissen auf dem Wissen ihrer Vorgänger aufgebaut haben, das vielleicht schon falsch war.

Natürlich gilt auch bei Herrn Zillmer: Nicht einfach alles glauben, sondern zuhören (oder lesen), Informationen aufnehmen, persönlich verarbeiten, Augen öffnen.

Herr Zillmer hat in Fachkreisen schon oft für Aufsehen gesorgt mit seinen Theorien. Man spürt bei deren Studium, das irgendwo der Funke Wahrheit verborgen ist, da – MIR zumindest – seine Thesen oft logischer und nachvollziehbarer erscheinen, als die offizielle Lehre.

Beispiele seiner Theorien:

  • Junge-Erde-Katastrophen-Modell
  • Geokondensator-Theorie
  • Naturbeton-Theorie
  • Kelten-in-Amerika-Theorie
  • Superfluten-Theorie
  • Arktis-Neanderthaler-Theorie
  • Schneezeit-Theorie
  • Grönlandbrücken-Theorie
  • Drainageschalen-Theorie

Buch: Die Evolutionslüge Klappentext: Mehrere seiner schon 1998 getroffenen Voraussagen sind inzwischen bestätigt worden, u.a. dass der Grand Canyon nicht durch einen kleinen Fluss, sondern durch gewaltige Superfluten schubweise innerhalb kurzer Zeit, zuletzt vor nur 1300 Jahren, ausgeschürft wurde.
Bestätigt wurde durch neu vorgenommene Altersbestimmungen im Jahre 2004 auch, dass die meisten der Altsteinzeit zugerechneten Schädel von Neandertalern und frühmodernen Menschen um bis zu 28 000 Jahre jünger sind als bisher angenommen. Der „älteste Westfale“ von Paderborn-Sande wurde über Nacht fast zum „jüngsten Westfalen“, denn er ist jetzt nur noch 250 Jahre jung. Jahrzehntelang wurden an der Universität Frankfurt Datierungen frei erfunden und man schrieb phantasievoll als „wissenschaftlich“ bewiesen ausgegebene Märchen, offiziell die Geschichte unserer Vorfahren darstellend.
In dem vorliegenden Buch zeigt Zillmer, dass die Lehrmeinung über die Geschichte der Menschheit, vom frühen bis zum modernen Menschen, als Lügengebäude zusammengebrochen ist. Erfundene Fakten, gefälschte Dogmen und eine unerwartete Fülle überzeugender Funde, die von den als Team arbeitenden orthodoxen Wissenschaftlern der Erd- und Lebensgeschichtsforschung unterschlagen wurden, zeichnen ein völlig anderes Bild des Ursprungs und der Geschichte der Menschheit.

Buch: Die Erde im Umbruch Klappentext: Verblüffende Fakten revolutionieren gängige Theorien zur Erdgeschichte! Schwere Naturkatastrophen und gravierende Klimaumstürze der letzten Jahrtausende führten zu einer grundlegenden Umbildung der Erdkruste. Besiedelte Steppe versank in Nord- und Ostsee, Wald- und Seenlandschaften in Nordafrika und auf der Arabischen Halbinsel verwandelten sich in Wüsten und in Südamerika wuchsen die Anden in kürzester Zeit in die Höhe. Bestsellerautor Hans-Joachim Zillmer bringt durch intensiv recherchierte Fakten, überzeugende Funde und bestechende Argumentation nicht nur die bestehenden Lehrmeinungen zur Erdgeschichte ins Wanken, seine Erkenntnisse regen auch zu einer radikalen Revision der gängigen Vorstellungen von unserem Klima an. Ein unkonventioneller Blick auf Entwicklung und Zukunft unserer Erde.

Buch: Der Energie-Irrtum Klappentext: Es gibt keine Energiekrise! Wer vor der Endlichkeit fossiler Brennstoffe warnt, ignoriert die Fakten: Tief in der Erdkruste befindet sich ein unbegrenztes Energiereservoir. Denn austretende Gase auf dem Meeresgrund und aus den Festlandsockeln beweisen, dass dort wervolles Methan in riesigen Mengen vorhanden ist. Jüngste Forschungen zeigen auch, dass sich die natürlichen Erdöl-Lagerstätten periodisch regenerieren und neu mit Öl auffüllen. Von der allgemein prophezeiten Energiekrise kann folglich keine Rede sein. Geschweige denn von der von Menschen gemachten Klimakatastrophe – schliesslich entweichen neben Methan weitere Gase aus geologischen Schichten. Sie allein machen 50 Prozent der in Klimamodellen berechneten Mengen an Propan und Ethan aus. Diese Tatsache ist bislang so gut wie unbekannt, und somit wird in den Umweltdebatten auch nicht berücksichtigt, dass eben jene klimabestimmenden Prozesse mit menschlichem Verhalten nichts zu tun haben.
Bestsellerautor Hans-Joachim Zillmer stellt mit revolutionären, wissenschaftlich fundierten Thesen etablierte Denkmodelle infrage, präsentiert innovative Ideen und widerlegt energie- und klimahysterische Angstprognosen. Seine Ansätze eröffnen neue überzeugende Perspektiven für die Zukunft.

Wissenschaftler bestätigen, Erdöl ist kein fossiler Brennstoff
Wissenschaftler der KTH, die Königlich Technische Hochschule Stockholm, Schwedens grösste technische Universität, haben bewiesen, dass fossile Tiere und Pflanzen nicht notwendig sind um Rohöl oder Erdgas zu formen. Dieses Ergebnis bedeutet eine radikale Wende in der Auffassung, woher Erdöl stammt.“ Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch

Website von Herrn Zillmer: http://www.zillmer.com/index2.htm

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: