Zeugen unserer fernen Vergangenheit

Die grossen Fragen: War die Menschheit vor über 15’000 – 20’000 Jahren bereits technologisch auf dem heutigen Niveau? Oder uns sogar in vielerlei Hinsicht überlegen? Wenn ja, was ist geschehen, dass wir wieder von vorne beginnen mussten?

Wir wissen es nicht mehr, denn leider ist dieses Wissen verloren gegangen. Auch mündliche Überlieferungen haben sich nicht so lange gehalten, nicht einmal als Sage oder Legende. Ironischerweise sind vor langer Zeit die meisten grossen Bibliotheken auf der ganzen Welt niedergebrannt. Dort hätte bestimmt viel Wissen über die Zeit vor 20’ooo Jahren gelagert.

Stellen wir uns die Frage: Gäbe es morgen keine Menschen mehr, welche unserer Gebilde auf der Welt würde 20’000 Jahre oder länger überdauern? Gebäude, Autobahnen, Städte? Wahrscheinlich NICHTS davon, weil wir unsere Produkte mit viel zu unnatürlichen Materialen erschaffen. Die Natur holt sich alles wider zurück. Alles weggerostet, verwittert, überwuchert, von Erdbeben zerstört, von Fluten verwaschen, zu Staub zerfallen, von Sonne und Regen zerstört. Aber irgend etwas, und sei es noch so klein und unbedeutend, würde man trotzdem finden. Hoffentlich.

Unabhängig davon, wie weit die Menschheit vor 20’ooo Jahren einmal war, auch diese Vorfahren mussten doch Spuren hinterlassen haben! Das haben sie. Und was für welche. Die folgenden Bilder verdeutlichen, welche Bauweise 20’ooo Jahre überdauen könnte. Bauen mit Stein. Nicht zufällig aufeinandergelegte Steine, sondern exakt ineinander passende, tonnenschwere Brocken (Monolithen), mit Papier-dicken Fugen. Wir müssen endlich unsere Augen öffnen und uns folgende entscheidende Frage stellen: Wie war es möglich, so etwas zu bauen?

Meiner Meinung nach, handelt es sich hier nicht um „…eine vergessene, simple Bautechnik…“, und Erklärungen für die Perfektion und Grösse der Bauwerke wie „…die hatten damals halt viel mehr Zeit…“, „…die waren ziemlich begabte Baumeister…“ oder „…die gaben sich sehr viel Mühe für ihre Gottheit(en)…“ lasse ich persönlich nicht gelten, weil es keine Erklärungen sind.

Warum wurden überall auf der Welt Konstrukte aus Stein erbaut, die sich so sehr ähnlich sind? Pyramiden, Stonehenge-artige Bauten und perfekt passende Steine rund um den Globus! Waren die Anleitungen dafür damals auf YouTube zum anschauen und nachbauen? Oder im ernst gefragt: Wie kommt es zu diesen Kontinenten-Übergreifenden Übereinstimmungen?

  • Wer hat dir diese Bautechnik beigebracht?
  • Wie hebst du diese 1200 Tonnen schwere Steinquader an?
  • Warum arbeitest du mit solch grossen Monolithen, wenn du dasselbe Gebilde aus vielen kleinen, handlichen Steinen errichten könntest?!
  • Wer koordiniert diese Baustellen?
  • Wie transportierst du tonnenschwere Brocken über hunderte von Kilometern und über Flüsse?
  • Was treibt dich an? Was motiviert dich zur Errichtung dieser gigantischen Bauwerke?
  • Wie fügst du Stein in Stein um perfekte, unsymmetrische Mauerwerke mit spaltenlosen Fugen erbauen, obwohl wir kaum mit der modernsten Bautechnik in der Lage sind, solche Mauern zu bauen?
  • Wie schaffst du exakt polierte Flächen oder rechtwinklige Nischen im Gestein?
  • Wozu baust du die vielen hundert Pyramiden überall auf der Welt, deren Details uns bis heute nicht bekannt sind. Infos dazu auch in diesem Beitrag?
  • Woher kommen die Spuren von Bohr- und Sägewerkzeugen in uraltem Gestein?

HIER ein LINKzu einem externen Beitrag mit sehr eindrücklichen Bildern

2IMG_0296_1920x1920Oben: Quelle: hiddenincatours.com (Brien Foerster) Beachte die Perfektion des Übergangs vom natürlichen Felsen links auf die gebaute Mauer. Man sieht an der Mauer noch zwei kleine Vorsprünge die wohl beim Bau genutzt wurden und danach abgeflacht wurden.3day-4_1920x1920Oben: Quelle: hiddenincatours.com (Brien Foerster) Man beachte die bis heute nicht mehr erreichte Perfektion dieses Mauerwerks.5IMG_0337_1200x1200Oben: Quelle: hiddenincatours.com (Brien Foerster) 

6IMG_0341_1200x1200Oben: Quelle: hiddenincatours.com (Brien Foerster) Riesige Steine wurden hier verbaut. Die Spalten sind mit exakt passenden Steinen gefüllt, die kleine Vorsprünge aufweisen.

8c89f43384ea74f860c1f846e1f1cde4Oben: Quelle: hiddenincatours.com (Brien Foerster) Zum Grössenvergleich. Wie wurde diese perfekte und riesengrosse Steinmauer gebaut?Baalbek-_largest_stoneOben: Quelle: hiddenincatours.com (Brien Foerster) Brien Foerster auf einem der grössten Funde. 1240 Tonnen wiegt dieses Prachtstück und wurde angeblich von den Römern erbaut (???).

Baalbek-Old-Photo-of-Ancient-Stone-Megalith-Foundations

Oben: Tempel in Baalbek (Libanon). Das Fundament bzw. die Mauern des Tempels wurden von jedem Imperium weiter ausgebaut und aufgestockt. Die ältesten Steine sind die grössten und befinden sich ganz unten.

IMG_0285Quelle: hiddenincatours.com (Brien Foerster)IMG_1213Quelle: hiddenincatours.com (Brien Foerster)IMG_1228Oben: Quelle: hiddenincatours.com (Brien Foerster) Diese Fläche ist noch immer perfekt eben.8-kar-5Oben: Quelle: hiddenincatours.com (Brien Foerster) Bohrer? Fräser? Was ist das für ein Abschluss ganz links?lost-3Oben: Quelle: hiddenincatours.com (Brien Foerster) Bohrloch von ca 8cm Durchmesser. In der Mitte ist auch eine Querbohrung sichtbar.p9451-youtube-thumbnailOben: Quelle: hiddenincatours.com (Brien Foerster)

Baalbek_002_Libanon_Henoch_745

Oben: (Derselbe Monolith wie im oberen Bild)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

1024px-Puma_Punku_carvedrock_3

Oben: (Quelle: Wikipedia) Perfekte Kanten, perfekte Winkel, scharfe Ecken, ebene Flächen. Ein kleines Beispiel aus Puma Punku, das unmöglich ohne Maschine gefertigt wurde.

IMG_8988

Oben: (Quelle: Wikipedia) Puma Punku. Eine perfekte Kerbe, ca 5mm breit. Mit Bohrungen. Nicht ohne Maschine herstellbar.

Puma_Punku6

Oben: (Quelle: Wikipedia)

oll48

Einige Funde bleiben uns auch verborgen, denn sie befinden sich inzwischen unter Wasser (Link).

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: